Kunstgewerbemuseum Berlin

Elektronische Medien & Kunst, Kultur, Historie

EVA Berlin

Die Berliner EVA Konferenz ist das jährliche Forum für elektronische Dokumentations- und Visualisierungstechniken im Kulturbereich. Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte mit Bezug zum kulturellen Erbe, netzbasierte Forschungs- und Vermittlungskooperationen sowie innovative informationstechnische Serviceangebote für Museen, Bibliotheken und Archive werden praxisnah, anwendungsorientiert und in fachübergreifenden Zusammenhängen vorgestellt.

Gedächtnisinstitutionen, Technologieentwickler, Informationswissenschaftler und öffentlichen Verwaltungen treten in einen Diskurs über aktuelle Tendenzen und innovative Techniken in der digitalen Gesellschaft. Konferenz, Workshops und eine begleitende Ausstellung bieten Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Vorstellen neuer Verfahren und Produkte sowie zur Vorbereitung kooperativer Zusammenarbeit

Als Teil des Netzwerks EVA International mit seinen Standorten in London, Florenz, St. Petersburg und Jerusalem ist die 23. Veranstaltung in Berlin auch eine Plattform internationaler Orientierung und europäischer Kooperation.

Teilnehmer aus:

  • Museen, Bibliotheken, Archive und Einrichtungen der performativen Künste
  • Kultur- und Bildungsministerien, Museums- und Denkmalämter, weitere kulturell orientierte Institutionen
  • Forschungsstätten der Bildverarbeitung, Computergraphik, Informations- und Medienwissenschaften
  • Anbieter von Multimedia- und Bildverarbeitungssystemen, Hard- und Software, Online- Informationsdiensten, Datenbanken

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur EVA Berlin 2016 an:

Die Konferenz EVA Berlin 2016 wird von den Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ausgetragen. Sie verdankt ihr programmatisches Zustandekommen der engen Kooperation mit Eva-Conferences International sowie der engagierten Unterstützung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. - Institut für Optische Sensorsysteme.